Image

    2.9.2018
    Heilige, Sünder & Jungfrau …

    John Potter & Ensemble Conductus

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

    John Potter & Ensemble Conductus
    Heilige, Sünder und Jungfrau Maria
    Die drei „mittelalterlichen Tenöre“

    Sonntag, 2. September 2018, 17.00 Uhr Magnuskirche
    Vorverkauf TicketService 18,- € / erm.* 14,- € (Abendkasse gleicher Preis)
    * Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Bufdis und FSJler sowie
    Schwerbehinderte (ab 80% Behinderung). Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis, die Begleitperson
    erhält an der Kasse freien Eintritt.

    In Kooperation mit der Kultursommerreihe via mediaeval

     

    Das Ensemble Conductus
    John Potter, Christopher O’Gorman, Rogers Covey-Crump (Tenöre)
    Heilige, Sünder und die heilige Jungfrau Maria
    (Saints, Sinners, and the Blessed Virgin Mary)

    John Potter, Rogers Covey-Crump und Christopher O’Gorman hatten bereits 2013 einen Auftritt bei Via Mediaeval. Damals standen sie am Beginn ihres Forschungsprojekts „Cantum Pulcriorem Invenire“ unter der Leitung von Professor Mark Everist von der Universität Southampton. Fünf Jahre, drei CDs und zahlreiche Konzerte später kehren die drei „mittelalterlichen Tenöre“ nun als Ensemble Conductus zu Via Mediaeval zurück. Ihr Programm basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die variantenreichen organa und conducti des 12. Jahrhunderts. Anhand von Manuskripten aus Deutschland, Spanien, der Schweiz und Frankreich reflektiert die Musik die typisch mittelalterliche Beschäftigung mit dem menschlichen Dasein, den Heiligen und insbesondere der Muttergottes Maria.

    John Potter und Rogers Covey-Crump haben bereits mit David Munrows Early Music Consort of London zusammengearbeitet und später als Mitglieder des Hilliard Ensembles zahlreiche Alben mit mittelalterlicher Musik von Pérotin bis Machaut aufgenommen. Rogers Covey-Crump hat mit dem Medieval Ensemble of London das gesamte Repertoire von Guillaume Dufay auf CD aufgenommen und außerdem bei Gothic Voices mitgewirkt. John Potter hat mit Red Byrd Aufnahmen der Werke von Léonin und dessen Zeitgenossen erstellt und die ersten drei Alben des Trio Mediaeval (ECM) produziert. Zu seinen Publikationen zählt ein Kapitel über moderne Aufführungen mittelalterlicher Musik im demnächst erscheinenden Buch The Cambridge History of Medieval Music. Christopher O’Gorman hatte bereits Auftritte mit Gothic Voices, dem Binchois Consort, dem Brabant Ensemble und I Fagiolini und ist Mitglied des Chors am York Minster. Die drei Tenöre trafen sich erstmals 2012, um speziell den Conductus des 12. Jahrhunderts und verwandte Gattungen zu untersuchen und aufzuführen. Heute gelten sie als drei der bestinformierten und erfahrensten Sänger der europäischen Szene für mittelalterliche Musik.

    www.john-potter.co.uk/conductus.php

     



    TAGE ALTER MUSIK & LITERATUR IN WORMS